FPÖ: Deimek: Erwarte Thomas Blimlingers Rücktritt!

Utl.: Grüne wiegen Menschen gegen Fahrräder auf =

Wien (OTS) – Die verkehrsmäßige Neugestaltung der Mariahilfer Straße sorgt für berechtigte Aufregung. “Einmal mehr ist Maria Vassilakou mit ihrer Truppe über die Menschen drübergefahren”, kritisiert FPÖ-Verkehrssprecher Gerhard Deimek. Thomas Blimlinger sei nach seinem Skandal-Posting rücktrittsreif. “Politiker, die Menschen verspotten und ihnen mit Schadenfreude begegnen, wollen wir in Österreich nicht”, fordert Deimek klare Worte von Eva Glawischnig.

Die fachlich misslungene Umgestaltung der Mariahilfer Straße erhitzt die Wiener Gemüter. Thomas Blimlinger, der Bezirksvorsteher von Wien Neubau spottete in einem Posting über die betroffenen Menschen. “trotzdem gefällt mir, wenn sich Menschen beschweren, dass sie in der Burggasse im Stau stehen, ohne zu wissen, dass sie selbst der Stau sind;)”, teilte Blimlinger mit. Für den freiheitlichen Nationalratsabgeordneten und Verkehrssprecher Gerhard Deimek ein “astreiner Rücktrittsgrund”: “Wir Politiker müssen uns um die Menschen kümmern und ihnen nicht mit Spott und Verachtung begegnen.” Blimlinger habe offenbar den falschen Beruf ergriffen.

“Wir wiegen nicht Menschen gegen Fahrräder auf”, kritisiert Deimek die abgehobene grüne Verkehrspolitik. Eva Glawischnig sei aufgerufen, sich öffentlich von den Aussagen ihres Kollegen zu distanzieren.


Stoppt das Terrorgesetz! Jetzt klicken & handeln!